Foto: Brigitte Marty www.brigittekreisl.ch
Foto: Brigitte Marty www.brigittekreisl.ch

AUS UND WEITERBILDUNG:

Ausbildungen:

  • Zert. Kursleiter SVEB
  • Zert. Tellington TTouch- Practitioner 1 für Hunde
  • Zert. Hundetrainer IDTS (Sheila Harper)
  • IDTS Qualifizierung OCN open college network UK
  • Zert. SKN Hundehalterausbilder (Nicole Fröhlich)
  • Zert. SKN Hundehalterausbilder (cumcane familiari)
  • Zert. Welpen & Junghunde Trainer (cumcane familiari)
  • Weiterbildungen in Hundepsychologie/ Verhaltensberatung  (Dr.rer.nat Ute Blaschke-Berthold)

Produktentwicklung / Vertrieb des CLICINO Clicker Rings

 

Kontakt: info@hundeschule-balance.ch

Download
Weitere Fortbildungen
Chronologie der Aus- und Weiterbildungen
AUS- & WEITERBILDUNGEN - CHRONOLOGIE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 154.4 KB
Foto: Brigitte Marty www.brigittekreisl.ch
Foto: Brigitte Marty www.brigittekreisl.ch

MEINE ZIELE:

Es ist mir ein starker Wunsch und eine noch größere Befriedigung, als fortschrittliche und kompetente Hunde - Fachperson tätig zu sein.

 

Mit meinem Projekt „BALANCE - THISIS HUNDESCHULE“ möchte ich ein fundiertes und alltagstaugliches Angebot für den Familienhund von heute aufbauen und anbieten, welches die Elemente der Kommunikation, Haltung, Umgang, Gesundheit und Stress, sowie Training, Verhalten und Wesen beinhaltet und auf "positiven Lernerfahrungen" für Alle aufbaut.

 

Ein Hauptmerkmal meines Trainings ist das Arbeiten mit einem Markersignal (zB. Clicker oder Markerwort) sowie motivations- und bedürfnisorientierten Belohnungen (Verhaltensverstärkern), welches um einiges facettenreicher ist als das klassische "Clicker-Training".



Herdenschutzhunde
Pyrenäenberghund Nuvè

NUVÈ, mein aussergewöhnlicher Herdenschutzhund (1987-1999)

oder der Anfang vom Heute

 

Eine besondere Liebe und Faszination für Herdenschutzhunde entwickelte sich während der Zeit mit meinem Pyrenäenberghund Nuvè.

 

Er zeigte mir eindrücklich aber stets nachsichtig auf wie es eben NICHT funktioniert bei der "Hundeerziehung" und dem konfliktfreien Zusammenleben. Rudelführer oder Chef sein müssen ist alles andere als ein gutes und sinnvolles Konzept für die Mensch-Hund-Beziehung.

 

Leider wusste ich damals noch nichts über andere Möglichkeiten, insbesondere dem Training über die Positive Verstärkung und dem sich Begegnen auf Augenhöhe, wo Bedürfnisse und Motivation des Individuums wahrgenommen und respektiert werden.

 

Ich bedaure sehr, dass mich mein sanfter Riese Nuvè noch von dieser manchmal doch recht unschönen Seite erleben und ertragen musste. Ich wünsche noch heute ich könnte vieles von damals rückgängig machen.

 

Leider bietet einem das Leben nicht immer eine zweite Chance!

Darum bin ich Hundetrainer - treffender gesagt Coach für Menschen mit Hund - geworden!