Welpe will nicht auf großen Spaziergang. Was tun?

Welpen und ihre Home-Zone – warum sie nicht Gassi gehen wollen…

von Nadine Bihn, Hundeschule Chicco rockt!

DER WELPE LÄUFT NICHT RICHTIG GASSI.

Endlich ist er da und der Mensch bereit für spannende Spaziergänge, aber der Welpe will nicht auf großen Spaziergang gehen ...

Vor allem von zu Hause weg fällt es ihm schwer. Er bleibt stehen, setzt sich hin und möchte einfach nicht laufen. Der Rückweg hingegen geht flott.

Mit diesem Thema ist fast jeder Welpen-Besitzer konfrontiert. Es ist ein ganz normales Verhalten, worüber man sich keine Sorgen machen muss! 

Der Welpe ist erst seit ein paar Tagen bei Ihnen, abgeholt beim Züchter, ins Auto getragen und nun auf einmal im neuen Zuhause.

DAS HAUS UND DER GARTEN WIRD SCHNELL ZU SEINER HOME-ZONE.

Aber die große weite Welt da draußen ist noch unheimlich.

 

Straßen, Autos, Menschen, Gerüche, Geräusche, … sind alles Dinge, die Ihr Welpe noch nicht kennt und ihm ggf. noch Angst machen.

 

Viele Welpen sind überfordert und möchten die erste Zeit ihr sicheres zu Hause nur sehr ungern verlassen.

 

Das ist ein ganz normales Verhalten und braucht etwas Geduld und Zeit. Dieses Verhalten ist nicht bei jedem Welpen gleich stark ausgeprägt. Es hängt vom Individium ab und natürlich auch von der Umgebung in der Sie wohnen. Außerhalb Bzw ländlich ist es mit Sicherheit einfacher als mitten in der Großstadt.

WAS KÖNNEN SIE TUN?

Bitte Verständnis haben und nicht interpretieren, dass ihr Welpe stur ist oder sie nicht ernst nimmt. Das ist totaler Quatsch!

 

Bitte ziehen Sie den Welpen auch nicht an der Leine! Ihr Welpe braucht Zeit, um Sicherheit zu entwickeln und dafür ist es wichtig, dass er die Umwelt in seinem Tempo erkunden darf!

 

Man kann auch einfach mal „Gassi-kucken-gehen“ statt laufen zu wollen. Heißt, sie gehen mit Ihrem Welpen raus und wenn er sitzen bleibt und die Umgebung anschaut, dann ist das völlig ok! Lassen sie ihn schauen und erkunden!

 

Unterschätzen sie bitte nicht diese Reize, denn auch das Beobachten und Verarbeiten ist sehr anstrengend für Ihren Welpen.

Falls Sie vorwärts kommen müssen, tragen Sie ihn. Häufig geht es besser, wenn man etwas von zu Hause entfernt ist und dann nochmal einen Lauf-Versuch startet.

 

Eine gute Alternative ist es auch, wenn Sie mit dem Auto raus fahren. Reizarm auf Feld oder Wiese gefällt es Welpen oft viel besser.

 

Sie brauchen keine Angst zu haben, dass sich der Welpe angewöhnt getragen zu werden. Ich versichere Ihnen in ein paar Wochen sieht das Ganze anders aus und Sie müssen schauen, dass er nicht an der Leine ziehen wird. ;-) 

 

Ihr Welpe braucht Sie und Ihre Unterstützung um die Welt als sicher kennen zu lernen, damit er sich zu einem souveränen Hund entwickeln kann.

 

Geben Sie ihm Zeit und haben Sie Geduld. Sie werden sehen, es wird sich lohnen!

Hundeschule Balance Sabine Süess Erinnerrung
Erinnerung an Sabine Süess

Zur Erinnerung

an eine gute Trainerkollegin,

liebe Freundin und

wertvolle Wegbegleiterin.

 

Ruhe in Frieden. liebe Sabine

JETZT AKTUELL

Der sachkundige Hundehalter

Kurse in Anlehnung an den seit 1.1.2017 abgeschaffene Sachkundenachweis für Neuhundehalter

  • Theorie
  • Praxis
  • Kombikurs Theorie & Praxis

Start für Theoriekurse richtet sich jeweils an die aktuelle Nachfrage.

 

Praxis führe ich bevorzugt im Einzelunterricht durch.

 

Der Kombikurs Theorie & Praxis

beinhaltet 8-10 Lektionseinheiten individuell Ihren Bedürfnissen angepasst. Nur als Einzelunterricht.

Training statt Hemmung

Würge- und Stachelhalsbänder sind nach schweizerischem Tierschutzgesetz verboten!

 

Die Aktion

Eintausch gegen eine Gratis-Trainingsstunde

läuft bei mir unbegrenzt weiter!

 

Eintausch Angebot gilt bei mir für alle aversiven Erziehungsmethoden. Leider werden diese immer noch oft empfohlen und angewendet.

  • Alle Arten von "Ferntrainern"
  • "Spühhalsbänder" etc.
  • "Würgehalsbänder"
  • "Erziehungsgeschirre"
  • "Anschreien"
  • "Wasserspritzen"
  • "Wurfkette"
  • "Rasselbüchse"
  • "Schnauzengriff"
  • "Nackenschütteln"
  • "Alfawurf"
  • "Leinenruck"
  • "Abblocken"
  • "Bedrängen"

... weil es bessere Wege gibt um dem Hund zu zeigen was ich von ihm möchte!

Initiative für gewaltfreies Hundetraining

Wurmcheck

Entwurmungsmittel Ja oder Nein?

 

Die Firma microsTECH hat einen sinnvollen Wurmcheck auf dem Markt welcherer Auskunft über einen Befall von Würmern gibt!(Kotuntersuchung).

 

Dieser wurmCHECK ist bei mir erhältlich.

Titertest des Impfschutzes

Nachimpfung Ja oder Nein?

 

Die gleiche Firma bietet einen Titertest an, der Auskunft gibt über die aktuelle Wirksamkeit des Impfschutzes durch Antikörper gegen:

  • Staupe (Canine Distemper Virus – CDV)
  • Hepatitis (Hepatitis Contagiosa Canis – HCC)
  • Parvovirose (Canine Parvovirus – CPV)

Auch diesen immunoCHECK ist bei mir erhältlich.

 

Lesen Sie dazu den Beitrag "Hunde und Katzen richtig impfen" in meiner Rubrik "Wissenswertes"