Tellington-TTouch - die Linda Tellington Methode

Hund und Training, Tellington TTouch
Tellington TTouch Training

Die Vertiefung der Beziehung, das Vertrauen und Verständnis fördern, Verhaltenshilfen, die Gesundheit erhalten oder wieder herstellen helfen sind Grundpfeiler der Arbeit mit Tellington-TTouch  für Tier und Mensch.

Basierend auf Respekt, Achtung und Vertrauen, bietet die Linda Tellington Methode eine Vielzahl an Lösungen für Verhaltens- und Körperprobleme an.

 

Das Tellington TTouch Training ist eine gewaltfreie Methode um mit Tieren zu arbeiten:

Fördert Harmonie, Vertrauen und Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier, physische, psychische und emotionale Balance und Stabilität, so wie das Wohlbefinden.

Die "TTOUCH.®"- Methode besteht aus den „Tellington-Touches“ und dem Führ- und Hindernistraining (Tellington Lernparcour).

Tellington TTouch zur Entspannung und Wohlbefinden
Körperarbeit mit Tellington TTouch

Die Tellington-Touches sind qualitative meist kreisende oder streichende Berührungen mit der Hand am ganzen Tierkörper. Sie reduzieren Stress und Angst, fördern die Entspannung, steigern Bewusstheit, Intelligenz und Lernfähigkeit, lindert Schmerz und unterstützt Heilungsprozesse. Ziel ist es, die Lebenskraft aller Körperzellen und Nervenbahnen zu aktivieren.

Der Tellington-Touch ist auch für unsere Katzen sehr wohltuend und angenehm. 

Tellington Lernparcour und Labyrinth
Tellington Bodenarbeit, Balance-Leine im Labyrinth

Der Tellington Führ- und Lernparcour verhilft dem Hund zum Mitdenken, zu mehr Sicherheit und Selbstkontrolle, speziell bei nervösen, ängstlichen, aggressiven oder hyperaktiven Hunden. Hilft festgefahrene Verhaltensmuster zu durchbrechen. Unerwünschtes Verhalten kann abgelegt werden.

TTouch wird erfolgreich angewendet bei:

  • Verhaltensstörungen
  • Körperproblemen
  • Ängstlichkeit
  • Angstbeißern
  • Aggressivität
  • Hyperaktivität
  • Nervosität
  • Fehlender Kooperation
  • Zerbeißen von Gegenständen
  • An-der-Leine-ziehen
  • Berührungsängsten
  • Mißtrauen
  • Bellen und Keifen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlechten Erfahrungen
  • Problemen beim Tierarzt
  • Fremdeln
  • Wildheit
  • nicht artgerechter Haltung (Tierheim)
  • Ausbildung
  • Training
  • Leistungseinbußen
  • Verletzungen
  • nach Operationen
  • nach Unfällen
  • Verspannungen
  • Gelenksproblemen
  • Altersbeschwerden
  • Konzeptions- und Geburtsproblemen
  • Er wirkt unterstützend auf den Heilungsprozess und reduziert den Stress für Hund und Besitzer beim Tierarztbesuch

Der Tellington TTouch ersetzt NICHT eine tierärztliche Konsultation!

Das ganze Körperband   ... und seine Wirkung bei Taro

Tellington Philosophie

  • Wir honorieren die Rolle der Tiere als unsere Lehrer.
  • Wir sind uns der Wichtigkeit von Tieren in unserem Leben bewusst.
  • Wir fördern Harmonie, Zusammenarbeit und Vertrauen zwischen Menschen und Tieren.
  • Wir anerkennen den individuellen Lernprozess jedes Menschen und jeden Tieres.
  • Wir respektieren jedes Tier als Individuum.
  • Wir unterrichten die Kommunikation zwischen den Arten mit Hilfe des TTouches.
  • Wir gebrauchen bei der Arbeit mit Tieren Verständnis an Stelle von Dominanz.

Einige Hilfsmittel bei der Tellington Arbeit

Hände:

… mein wichtigstes "Werkzeug" !

Immer dabei!  -  Kontaktaufnahme  -  Wahrnehmung  -  Bewusstheit  -  Sensibilität  ...

Der TTOUCH, eine sanfte, meist kreisende Berührung mit der Hand, ist unserer Schlüssel zum Wesen des  Tieres und stellt eine funktionierende Möglichkeit für die zwischenartliche Kommunikation mit ihnen dar.

Bandagen:

Durch den Einsatz einer Bandage wird das Selbstempfinden des Hundes gesteigert und sie eignet sich dadurch sehr gut für den Einsatz gegen Ängste und Unsicherheiten (Sylvester, Gewitter, Autofahren). Auch führt das Tragen einer Bandage in manchen Fällen zu einer Reduktion von unerwünschtem Bellen. Vor der Anwendung empfiehlt sich ein Besuch eines ausgebildeten Tellington Trainers.

Tellington Beruhigungsband:

Sanfte Abhilfe gegen unerwünschtes Bellen. Durch das flexible Gummiband, dass dem Hund über die Schnauze gelegt wird, entsteht ein Widerstand der dem Hund das Bellen bewusster macht, aber gleichzeitig nicht andersartig behindert.

Lernparcour / Bodenhindernisse

  • Labyrinth
  • Cavaletti
  • Hürden
  • Stern
  • Brett
  • Wipe
  • Pneu

usw.

Hundeschule Balance Sabine Süess Erinnerrung
Erinnerung an Sabine Süess

Zur Erinnerung

an eine gute Trainerkollegin,

liebe Freundin und

wertvolle Wegbegleiterin.

 

Ruhe in Frieden. liebe Sabine

JETZT AKTUELL

Der sachkundige Hundehalter

Kurse in Anlehnung an den seit 1.1.2017 abgeschaffene Sachkundenachweis für Neuhundehalter

  • Theorie
  • Praxis
  • Kombikurs Theorie & Praxis

Start für Theoriekurse richtet sich jeweils an die aktuelle Nachfrage.

 

Praxis führe ich bevorzugt im Einzelunterricht durch.

 

Der Kombikurs Theorie & Praxis

beinhaltet 8-10 Lektionseinheiten individuell Ihren Bedürfnissen angepasst. Nur als Einzelunterricht.

Training statt Hemmung

Würge- und Stachelhalsbänder sind nach schweizerischem Tierschutzgesetz verboten!

 

Die Aktion

Eintausch gegen eine Gratis-Trainingsstunde

läuft bei mir unbegrenzt weiter!

 

Eintausch Angebot gilt bei mir für alle aversiven Erziehungsmethoden. Leider werden diese immer noch oft empfohlen und angewendet.

  • Alle Arten von "Ferntrainern"
  • "Spühhalsbänder" etc.
  • "Würgehalsbänder"
  • "Erziehungsgeschirre"
  • "Anschreien"
  • "Wasserspritzen"
  • "Wurfkette"
  • "Rasselbüchse"
  • "Schnauzengriff"
  • "Nackenschütteln"
  • "Alfawurf"
  • "Leinenruck"
  • "Abblocken"
  • "Bedrängen"

... weil es bessere Wege gibt um dem Hund zu zeigen was ich von ihm möchte!

Initiative für gewaltfreies Hundetraining

Wurmcheck

Entwurmungsmittel Ja oder Nein?

 

Die Firma microsTECH hat einen sinnvollen Wurmcheck auf dem Markt welcherer Auskunft über einen Befall von Würmern gibt!(Kotuntersuchung).

 

Dieser wurmCHECK ist bei mir erhältlich.

Titertest des Impfschutzes

Nachimpfung Ja oder Nein?

 

Die gleiche Firma bietet einen Titertest an, der Auskunft gibt über die aktuelle Wirksamkeit des Impfschutzes durch Antikörper gegen:

  • Staupe (Canine Distemper Virus – CDV)
  • Hepatitis (Hepatitis Contagiosa Canis – HCC)
  • Parvovirose (Canine Parvovirus – CPV)

Auch diesen immunoCHECK ist bei mir erhältlich.

 

Lesen Sie dazu den Beitrag "Hunde und Katzen richtig impfen" in meiner Rubrik "Wissenswertes"